18.10.2019 (Freitag) Bluegrass Music by „Moonshine Dew“

„Bluegrass“ ist eine traditionelle amerikanische Art Volksmusik, die um 1940 unter Einfluss irischer und afro-amerikanischer Musik sowie Gospel und Country entstand. Bekannt wurde sie durch den Sänger und Mandolinenspieler Bill Monroe. Der Name Bluegrass ist eine Anlehnung an das bläuliche Gras in Monroes Heimat Kentucky. Der Schwerpunkt liegt auf akustischen Instrumenten und Gesangsharmonien mit viel Improvisation.

"Moonshine Dew" interpretiert Stücke genre-übergreifend mit eigenem Flair und viel Spielfreude im typischen Bluegrass Sound –  geprägt durch Banjo, Mandoline, Fiddle, Gitarre, Kontrabass und mehrstimmigen Gesang. Alle Instrumente stehen abwechselnd im Vordergrund. Die beschwingten Melodien und Balladen verbreiten eine fröhliche Stimmung, obwohl die Texte teilweise auch tiefsinnig oder traurig sind. Die Lieder sind manchmal sentimental aber nie kitschig ― herzlich und schlicht und ohne Allüren.

Weitere infos:

http://www.moonshine-dew.de/


 Freitag, 25. Oktober 2019, 20.30 Uhr

 WOLFGANG "BLUESWOLF" SCHUSTER zählt seit den 70er Jahren durch seine Präsenz in Funk und Fernsehen sowie die Veröffentlichung zahlreicher Tonträger vor allem im südwestdeutschen Raum zu den herausragenden Vertretern der Bluesszene. Die Zeitschrift „Jazzpodium“ widmete ihm im Februar 2016 einen ganzseitigen Artikel mit der Überschrift „Begnadeter ernsthafter Poet und überzeugender Bluesmusiker“, und die BAZ nennt ihn „eine Blueslegende“.

blueswolf.jpg

Zeitgleich mit seinem 2015 erschienenen Silberling „Blueswolf“ veröffentlichte Schuster die in den Medien vielbeachtete CD „Weltunnergangsblues“,in Zusammenarbeit mit der im Februar 2016 tragischerweise verstorbenen Blues-und Rock-Ikone Hans Reffert und dem „Heimatpoeten“ Michael Bauer.

Neben seinen Solo-Gigs und den Auftritten mit seiner Band (an den Drums Ringo Hirth) ist Wolfgang Schuster auch mit mehreren Duos unterwegs: mit dem Mundharmonika-Virtuosen Albert Koch (Duo „Albert und der Blueswolf“) sowie den Gitarristen Jürgen „Mojo“ Schultz (Duo „Mojo And The Blueswolf“) und Peter Stahl (Duo „Peter und der Wolf“).

Darüber hinaus teilt sich der „Blueswolf“ bei Auftritten und Sessions regelmäßig die Bühne mit prominenten Vertretern des Genres wie Timo Gross, Marion La Marché, Armin Rühl oder Jim Kahr.


 

Das Duo ‚Samer & Thomas‘ aus Leimersheim
spielt am Sonntag 27. Oktober 2019 ab 18:30 Uhr in der Rheinschänke Leimersheim bei Bärbel.

Du Samer und Thomas aus Leimersheim

Dem Syrer Samer Alhalabi gelingt es zusammen mit dem Gitarristen Thomas Greiner, syrisch-arabische mit westlicher Musik auf eine Weise zu verbinden, durch die ungewohnt-faszinierende Interpretationen bekannter Lieder entstehen, die die Zuhörer stets aufs Neue begeistern. Das Repertoire der beiden Musiker reicht neben der Musik aus Samers Heimat auch quer durch die Klassik, von lateinamerikanischen Rhythmen und improvisierten Instrumentals mit zum Teil beachtlicher technischer Finesse bis hin zu internationalen und deutschen Songs - z. B. von Herbert Grönemeyer - und deutschen Volksliedern ‚a la Samer‘.


„Locomotive Brass“ in der Rheinschänke

Am Samstag, den 09.11.2019 gibt es ab 20.00 Uhr ein Rhythm’n Blues-Konzert in der Rheinschänke in Leimersheim. Die 12-köpfige Band „Locomotive Brass“, die größtenteils aus Mitgliedern der ehemaligen Band „Dingsbums“ besteht, fegt mit Volldampf durch die beliebte Musikkneipe am Rhein.

Locomotive Brass in der Rheinschänke

Das breit gefächerte Repertoire der Musiker reicht von bekannten Klassikern der Blues Brothers über Songs von Joe Cocker, der Spencer Davis Group oder Blood, Sweat & Tears bis hin zu modernen Arrangements von Chicago und Tower of Power.

Die beiden stimmgewaltigen Sänger Peter und Ralf interpretieren Songs aus dem Repertoire von Rhythm‘n Blues, Rock und Soul. Stephan (Bassgitarre), Andreas (Keyboard) und Gerd (Schlagzeug) bilden die groovige Basis, umrahmt von einem fünffach-fetzigen Bläsersatz mit Gert (Trompete), Frank (Posaune),  Hubert, Johannes und Marietta (Alt-, Tenor- und Baritonsaxophon). Arkadji (Sologitarre) und Hans (Bluesharp) liefern dazu den authentischen Bluessound und machen das Dutzend voll.

Karten zu der Veranstaltung gibt es an der Abendkasse, weitere Informationen erhalten Interessierte direkt bei der Rheinschänke, Tel. 07272-2709 oder über die Band-Kontaktadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. auf der Facebook-Seite der Band.


 

Planer Session Band (Info)

Nach jahrelanger Reife im dunklen Rose-Keller erobert die Planer-Session-Band nun mit ihrer "Keep The Fire Burning Tour 2019/20" die Bühnen der Welt. Freut euch auf die elektrifizierte Bluescountryrockfolkalleswasspaßmachtmusic der Lebenden Legenden um Dead Flowers Frontmann Planer, alias Dieter Reuter.

Die wöchentliche „Thirsty Thursday Session“ ist seit Jahren der geheime Treffpunkt dieser musikbegeisterten und trinkfesten Männer unterschiedlichster Couleur und musikalischer Vorlieben. Und genau diese Mischung findet sich auch im Programm der Planer Session Band wieder.

Da trifft der Folkbarde auf den Telecaster Bluesmann und der Südstaaten Country Boy trifft auf den Beat Brother aus Liverpool. Kaum zu glauben, dass sich dieser bunte Stilmix zu einem harmonischem Ganzen zusammenfügt,- nur zu erklären mit der Begeisterung und der Spielfreude mit der die Männer jedesmal wieder an‘s Werk gehen wenn es heißt: one, two, three, four …

Planer Session Band  (full band):

Planer, vox, git. - Rai Hötzel, git – Klaus Barth, git. – Günther Hassmann, harp – Bernie Steuer, bass – Herbie Hofheinz, drums – Bobby Bower, git. vox – Kai Zach, git. vox – Martin Becker, accordion – Rudi Banghard, slide, vox.

“Keep The Fire Burning !”


Ab sofort jeden 3ten Freitag im Monat Irish Folk Session


Bandanfragen bitte telefonisch unter 07272/2709 zu den Öffnungszeiten


Whiskytasting Termine jeweils ACHTUNG: Beginn: 19:00 Uhr

http://whiskytastings.org/tastings-termineS

Alle Whiskytastings nur mit Anmeldung unter 07272/2709 zu den Öffnungszeiten oder auf der Tasting Seite.  Anmeldung und Informationen zu den einzelnen Tastings finden sie 
 

Jeden 1. Freitag im Monat

Kneipensingen ab 20 Uhr mit Gitarrenbegleitung von Jürgen Lengle und Kurt Feth am Bass. Der Eintritt ist frei.


 Jeden Samstag

ab 14 Uhr 30 stricken im roten Salon bei Bärbel in der Rheinschänke!

_______________________________________________

Jeden Sonntag

ab 10 Uhr Frühstück

_______________________________________________

Jeden Dienstag

ab 21 Uhr Kneipenquiz

________________________________________________